Change your cover photo
Scheurell
Change your cover photo
This user account status is Approved

This user has not added any information to their profile yet.

Stefanie
Scheurell
Konstanz
Germany

Die 1980 in Berlin geborene Stefanie Scheurell

begann 2000 ihre Ausbildung an der

Kunstakademie Karlsruhe, wo sie bis 2005 in der

Malereiklasse von Prof. Gustav Kluge studierte.

Um neue Einflüsse zu bekommen absolvierte sie

2003 ein Gastsemester an der Hochschule der

Künste Berlin in der Freien Kunst Klasse von Prof.

Rebecca Horn. Nach ihrer viel beachteten

Abschlussarbeit, die von Prof. John Bock und Prof.

Daniel Roth betreut wurde, studierte sie von 2005

bis 2006 an der Staatlichen Akademie der Künste

Stuttgart Intermediales Gestalten.

Zahlreiche Studien- und Arbeitsaufenthalte

führten sie unter anderem nach Neuseeland, Japan,

Nordfrankreich und in die Schweiz. In Neuseeland

erforschte sie in Zusammenarbeit mit Frank Siegle

die traditionelle Maori-Kunst des Tätowierens. Auf

Okinawa, das bis ins späte 19. Jahrhundert dem

Königreich Ryukyu angehörte, entstand ein

Werkkomplex, der sich mit den Eigenheiten der

Ryukyu Insel beschäftigt. Gefördert wurde dieser

Aufenthalt durch den Deutschen Akademischen

Austauschdienst.

Seit 2005 stellt Stefanie Scheurell regelmäßig in

Deutschland und international aus: 2007 etwa im

Maejima Art Center in Naha, Japan; 2008 fand

ihre erste Videopräsentation in Mexiko statt.

2011 war Scheurell beim Filmfestival ›Film by the

Sea‹ in den Niederlanden im Kunstzentrum

DeWillem3 vertreten und 2016 beim ›Festival

della Fotografia Etica‹ im ›Spazio Costanza‹ in

Lodi, Mailand. Konzepte und Modelle Ihrer Werke

wurden 2019 im Rahmen der Peace is Power

Ausstellung im Museum der Bildenden Künste

Leipzig, sowie dieses Jahr im August in der

Kunsthalle Zürich, präsentiert.

Stefanie Scheurell lebt und arbeitet in Konstanz,

Deutschland.

A. Braumann

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Stuttgart und Universität der Künste in Berlin
11 years old
Prof. Gustav Kluge, Prof. John Bock, Prof. Rebecca Horn