Change your cover photo
Peace
Change your cover photo
This user account status is Approved

This user has not added any information to their profile yet.

Sylvia
Henze
Hamburg
Germany

Sylvia Henze (*1962, Hamburg) arbeitet in den Bereichen Skulptur, Installation, Foto und Video.

Sie erhielt Stipendien des ungarischen Kultusministeriums für insgesamt 3 Jahre an der Akademie „International Ceramic Studio Kecskemèt“ und ging für Arbeits- und Studienaufenthalte u.a. in die USA und nach Griechenland.

Ihre der Konzeptkunst zuzuordnenden Arbeiten beschäftigen sich mit meist mit sozialkritischen oder politischen Themen und waren in Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Berlin, München, Köln, Hamburg, Budapest, Den Haag, Thessaloniki, Athen, Nicosia u.a.m. zu sehen.

Sie initiiert immer wieder Kunstprojekte im Ausland, wie z.B. ihre Arbeit über die Teilung Zyperns, deren Recherche und Realisierung sie über mehrere Jahre immer wieder Zypern führte.

Seit 1997 realisierte sie verschiedene Kunst-am-Bau Projekte u.a. in Hamburg und Budapest.

Beteiligung an Ausstellungen

(Einzel- oder Gruppenausstellungen):

Auswahl:

2019   - „Aufbrechen“, Barlach Halle K, Hamburg

            - „Metamorphosen“, Galerie Claudia Postel, Hamburg (Einzelausstellung)

            - „Shared Space II“, Kunst in der Fraktion, Rathaus, Hamburg

            - „Shared Space I“, Drostei, Pinneberg

            - „Me at the Zoo“, Kunsthaus Hamburg

2017   - „Borderline“, Galerie Claudia Postel, Hamburg

2016   - „Collective Identity“, Galerie Greskewitz/Kleinitz, Hamburg

            - „Bühnenwelten/Scheinwelten“, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg

            - „Wir brauchen nichts“, Kunsthaus Hamburg

2015   - „Compassion“, Kunstquartier Bethanien, Berlin

            - „Aussicht“, Galerie Papenhuder57, Hamburg (Einzelausstellung)

2014   - „Macht“, Kunsthaus Hamburg

            - „Meer“, Kleine Gesellschaft, Hamburg

            - „kreuz und quer“, Hamburg

2010   - „20 Jahre AfdK“, GEG Peute, Hamburg

2009   - „Archive“, Artspace, Nicosia

            - „Was ist wichtig“, Kunsthaus Hamburg

2008   - „Breaking the mould“, GFMD World Conference, Athen (Einzelausstellung)

            - „Aufbruch“, ONOFF Galerie, Hamburg (Einzelausstellung)

            - Galerie Tam Ueckermann, Köln

            - Artspace, Nicosia

            - „Unterschwellig“, Kunsthaus Hamburg

2007   - Hafensafari 5, Hamburg

2006   - „ZEITEN“, Gasteig, München (Einzelausstellung)

            - Hafensafari 4, Hamburg

2005   - „Breaking the mould“, Famagusta Gate, Nicosia (Einzelausstellung)

- Circulo de Bellas Artes, Madrid

2004   - „co-op“, Kunstverein Hildesheim

2002   - S’n ART Galerie, Den Haag (Einzelausstellung)

2001   - „ZEITEN“, Goethe Institut Budapest (Einzelausstellung)

2000   - Galerie Linienforum, Berlin Mitte (Einzelausstellung)

1997   - Galerie Gutzeit, Delve (Einzelausstellung)

1996   - Galerie OTP, Budapest (Einzelausstellung)

            - Galerie Tam Ueckermann, Köln (Einzelausstellung)

            - „Skulpturen im Dialog“, Leo-Lippmann-Saal, Hamburg (Einzelausstellung)

            - „Skulpturen im Dialog“, Goethe Institut Thessaloniki

1994   - Europäisches Patentamt München

 

Kunst am Bau/Kunst im öffentlichen Raum:

2006  - Denkmal für Otto Linne, Friedhof Ohlsdorf, Hamburg (Wettbewerb, 1./3. Platz)

2002 - Lilly, Hamburg (realisiert)

2001  - „History“, Jancke, Hamburg (realisiert)

            - Zentrum für Gefäßmedizin, Forum Gaswerk, Hamburg (realisiert)

2000  - „Fluß durch die Zeit“, Deutsch-Ungarische Handelskammer, Budapest (realisiert)

1998  - „Concentration“, Yxlon, Hamburg (realisiert)

1997  - „Mobiles-Immobiles“, Hermes Versand, Hamburg (realisiert)

 

Stipendien, Preise und Auszeichnungen:

2005 Arbeitsstipendium aus dem Civil society Programm Zypern der Europäischen Gemeinschaft

2003/2004 Arbeitsstipendium des zyprischen Kultusministeriums in Zusammenarbeit mit dem Goethe Zentrum Nicosia

1993 - 96 vier aufeinanderfolgende Stipendien des Ungarischen Kultusministeriums

 

Seit 1995 Mitglied, seit 2003 1. Vorsitzende des Vereins Ateliers für die Kunst

Seit 2004 Mitglied des bbk

Seit 2014 Sprecherin der Arbeitsgruppe bildende Kunst Hamburg