SONNE TANKEN…das profane Leben einer “Barbie”

1.800,00 (excl. shipping)

Das Bild entstand mit viel Geduld, denn ich musste etliche Monate warten, bis sich in der Karre der Rost bildete, auf dem ich die Barbie bettete. Meine Bilder sind oft doppeldeutig. 1 von 8

Artist: Eva-Maria Horstick

Description

SEIT 2006 habe ich immer wieder Barbie und Schaufensterpuppen abgelichtet . 2006/7 lebte ich mit 7 Schaufensterpuppen zu Hause, habe diese auch nicht nur in meinem Umfeld abgelichtet. Das war ziemlich aufwendig, denn für den Transport musste ich einen kleinen LKW nutzen.

Die Szenerie reicht von Fussball WM Statement mit 11 Puppen , aufgestellt im Kunstverein Dortmund zum Thema Fifa, bis zu Wald- und Wiesen Installationen im Winter wie Sommer. Das Thema Natur und Plastik , sowie Schönheitswahn standen im Mittelpunkt der Serie. Ebenso nahm ich Barbiepuppen mit nach NYC, Paris, Monaco, Sylt und Washington, um diese in Szene zu setzen. Wir alle leben mit der uns vorgeführten Werbung , sowie dem Mädchenimage, mit dem wir aufwuchsen. Dem widersetzte ich mich schon als Mädchen im Alter von 6 Jahren. Ich interessierte mich mehr für Autorennen und damit schnelle Autos, als damit Puppen wahr zu nehmen. Ich habe mich im Erwachsenenalter gefragt, was die Rollenverteilungen, die uns aufgedrückt wurde- mit uns als Menschen macht. Für mich ist erst einmal jede Person , ob weiblich oder männlich – einfach nur Mensch. Ich sehe nicht das Geschlecht, sondern die Energie und Seele . Der Wahn , dem wir schon als Kinder ausgesetzt wurden, zu funktionieren und dem Geschlecht Rechnung zu tragen, ist mir quer gegangen und ich habe diese Rollen nicht ausgefüllt. Sie nahmen mir die Freiheit und die Konsequenz daraus war, dass ich mich eher androgyn kleidete , denn fraulich .

Bilder gern auf Anfrage.

Additional information

Dimensions 1 × 100 × 70 cm
Artist

Eva-Maria Horstick

Year Of Creation

2020

Technique

Photographie

Medium

Genre